Klimagourmetguide-Kriterien

Klimagourmet unterstützt ambitionierte Unternehmen und Initiativen, die einen Beitrag zum Klimaschutz und zur nachhaltigen Entwicklung leisten wollen. Vielleicht bewegt sich bereits das Gesamtkonzept Ihres Geschäfts im klimafreundlichen und nachhaltigen Umfeld. Aber auch Unternehmer, die engagiert sind und sich an das Thema herantasten möchten, sind das ganze Jahr über im Guide willkommen. Ob Restaurant, Café, Lieferservice oder Erzeugermarkt – jede Einrichtung kann sich hier ausführlich präsentieren.

Generell gibt es zwei Bedingungen, unter denen ein Geschäft im Guide stehen und gefunden werden kann:

  • Ihre Lokalität ist öffentlich zugänglich, und die Speisekarte bietet mindestens ein kreatives vegetarisches Hauptgericht (nicht nur der Beilagensalat oder die Nudeln mit Tomatensoße). Auch ein Imbiss, ein Marktstand oder eine Bäckerei kann vegetarische Produkte anbieten.
  • Ein Teil Ihres Angebots soll zusätzlich einer anderen Kategorie entsprechen, also regional, saisonal, bio, fair oder vegan sein.

Es ist wünschenswert, dass dem Unternehmer eine nachhaltige Entwicklung am Herzen liegt. Jeder Schritt zählt. Die Merkmale für eine Küche oder ein Angebot in diese Richtung können unter anderem sein:

  • Reduktion fetter Sahnesoßen und Käsesorten, der Richtwert liegt bei 15 Prozent Fettgehalt
  • Vielseitige vegetarische oder vegane Speisen oder Produkte
  • Saisonale, regionale und fair gehandelte Produkte
  • So natürlich, frisch und wenig verarbeitet wie möglich (wenige Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe u.a.)
  • Energiesparendes und ressourcenschonendes Kochen, Verarbeiten und Kühlen
  • Möglichst geringe Produktion von Müll (Tüten und Plastikmüll, Verpackungsmüll, Essensreste)

Damit jedes Geschäft in passender Gesellschaft ist, behält Klimagourmet sich vor, die Einträge und Angebote stichprobenartig darauf zu prüfen, dass die Angaben im Guide den Kriterien und dem tatsächlichen Angebot entsprechen.